Interview mit Schauspieler

Jonathan Elias Weiske

 

 

 

Berlin Mitte 09:00 Uhr. Der Herbst ist nun definitiv in Berlin angekommen. Frisch und munter steht Nachwuchsschauspieler Jonathan Elias Weiske vor mir. Im SUPERFOODS & ORGANIC LIQUIDS haben wir uns zum Frühstückstalk getroffen. Im Frühjahr diesen Jahres durfte ich ihn schon portraitieren. Übrigens ein sehr cooler Laden für alle Matcha, Superfood, Vegan Fans.

Jonathan Eilas Weiske, ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher. Derzeit sieht man ihn in seinem aller ersten Kinofilm „Allein gegen die Zeit“. Ihm wurde das Talent scheinbar in die Wiege gelegt. Beide Eltern haben als Schauspieler ihre Karrieren begonnen. Durch Zufall kam Jonathan im Kindesalter dazu, einen Film an der Seite seines Vaters drehen zu dürfen. Dieser Moment war der Startschuss. „ Es hat mir großen Spaß gemacht, und seither wollte ich nur noch schauspielen.“ Durch mehrere Kurzfilme konnte er mehr und mehr an Erfahrung sammeln. Mit 9 Jahren bekam er seine erste Hauptrolle in einer Fernsehserie. „Das Casting war in einem Hotel am Potsdamer Platz. Ich kam rein, habe vorgesprochen und wurde direkt genommen. Das war schon sehr verrückt damals. Castings sind meiner Meinung nach die beste Schule, die man als Schauspieler haben kann.“ Es folgten noch weitere Film,- und Serienauftritte. 

 

Das Highlight jedoch für Jonathan ist definitiv der erste Kinofilm und somit das Jahr 2016. In der Verfilmung der Serie „Allein gegen die Zeit“, spielt er die Rolle des Phil. „Phil ist ein junger Mann, der leicht im Leben steht. Muss sich nie Gedanken machen. Es läuft eben alles. Er denkt nicht viel nach, mag gerne die Aufmerksamkeit, und mit dem Thema Mädels geht er auch sehr locker um. Im Film jedoch wird diese Easy Going Art auf eine Probe gestellt. Dadurch wird Phil reifer und wächst in sich.“ Der Film basiert auf einer echten Saga. Es ist ein Jungend Action Thriller und in Jonathans Augen gibt /gab es im deutschen Film kein vergleichbares Projekt wie „Allein gegen die Zeit“.

 

Die Kinotour steht vor der Tür. 10 Tage lang reist der Cast durch die Republik. „Ich bin gespannt die Reaktionen auf den Film hautnah von den Fans mitzubekommen. Wir werden mit einem Tourbus unterwegs sein und von Stadt zu Stadt fahren. Fünf Hauptrollen und zwei Nebenrollen werden mit an Bordsein. Es wird Q & A’s geben sowie Autogramme.“ Gedreht wurde in komplett Deutschland ca. 1 1/2 Monate. 

Thema Social Media, spielt in der heutigen Zeit für alle Personen des öffentlichen Lebens eine wichtige Rolle. „Ich habe erst Mitte 2015 mit Instagram / Facebook begonnen. Ich sehe das ganze als ein Tool für Schauspieler, um auf sich aufmerksam zu machen und Menschen u.a. die Fans zu erreichen. Es ist eine Art Webseite für mich.Privates hat dort nichtszu suchen. Das trenne ich. Meinen Erfolg messe ich auch nicht an der Anzahl meiner Follower. Daher sollte man einen kritischen Blick auf all das haben. Die Kunst, des Schauspiels, darf durch Follower und Likes nicht verloren gehen.“ Beide sind wir der Meinung, dass man leider heutzutage oft nicht mehr den Moment genießt,  und sich von Social Media mitreisen lässt. Menschen werden Nummern. 

 

Mit einer Umarmung verabschieden wir uns am Alex und sehen uns hoffentlich nach der Tour wieder und bald für neue Fotos !